Jason Stathurday: Wild Card

Am 10. Juni 2015 in film jasonstatham

Jason. Statham. Jason Stathams Tag fängt mit einer Routine an: Klimmzüge, Morgentoilette, Frühstück. Aber Jason Statham muss dafür nicht etwa aufstehen. Er steht plötzlich einfach so da. Die Klimmzüge absolviert er zwischen Daumen und Zeigefinger, die Morgentoilette erledigt er währenddessen. Natürlich ohne einen Tropfen seines kostbaren Urins auf die Fliesen zu vergießen. Urin, der Gerüchten zufolge als Kraftstoff ergiebiger ist als jede Brennstoffzelle und für dessen Geheimhaltung Jason Statham jedes Jahr Millionen von den Magnaten der Ölindustrie kassiert. Zum Frühstück presst sich Jason Statham dann gerne nur eine Grapefruit aus. Natürlich zwischen Daumen und Zeigefinger. Dann verlässt er seine geräumige Schublade im Herzen Hollywoods, die er sich mit Biff teilt, ein wandlungsfähiges, amerikanisches Muscle Car und Jason Stathams bester Freund. Die folgenden Stunden des Tages und die halbe Nacht vermöbelt er Abschaum und Tunichtgute als gäbe es keinen Morgen mehr. Gerne auch mal mit einem Grapefruitlöffel, für den Jason Statham partout keine andere Anwendung einfällt. Natürlich verprügelt, sticht, würgt und schlägt Jason Statham diese Menschen nur im Film und nicht in echt, aber Jason Statham spielt sich immer selbst. Das ist Teil des Deals. Eine Regel und Regeln werden bei Jason Statham nun mal nicht gebrochen. Nur Knochen und manchmal Herzen. In ruhigeren Minuten sitzt er auch mal gedankenverloren vor einer hochprozentigen Spirituose und philosophiert so vor sich hin. Das klingt in unseren Ohren oft flach, ist aber ebenso oft die Antwort auf die Frage nach dem Leben, die bloß noch niemand korrekt gestellt hat. Wenn Jason Statham Englisch spricht, möchte man sich die Wangen mit Wolllust an seiner Reibeisenstimme lädieren.

Es ist ein offenes Geheimnis das Chuck Norris zu Fasching als Jason Statham geht, der zu Fasching als Chuck Norris geht.

Ich für meinen Teil meide Fasching und gebe mein Geld auch nicht für hochprozentige Spirituosen aus, wohl aber für Filme wie Wild Card. Aber nur, wenn sie, wie aktuell, im nordamerikanischen iTunes Store für eine Leihgebühr von bloß einem Dollar zu haben sind. Zu einem gewissen Grad unterhalten mich Filme mit Jason Statham nämlich immer. Er hat ja diese Reibeisenstimme. Ach ja: Grapefruit mag ich auch.