Thor: The Dark World

Am 26. Februar 2014 in film

Meine Fresse, habe ich den ersten Teil damals gehasst. Was ich wollte, war ein Vater-Sohn-Superhelden-Kinoabend. Was ich bekam, war eine der für mich miesesten Marvel-Verfilmungen mit Alibi-3D. Ich muss mich ein wenig selbst loben, dass ich jetzt Lust hatte, mir dennoch den zweiten Teil anzuschauen. Und das, obwohl der hierzulande sofort durch seine völlig unverständliche Namensänderung von „The Dark World” in „The Dark Kingdom” negativ auffiel. Ich verdächtige da einen großen Verleih mit Hang zu Prinzessinnen und Königreichen.

Nun, meine Erwartungen waren gleich Null und das ist immer die beste Ausgangssituation. Und siehe da, Thor 2 hat mir gleich viel besser gefallen. Offensichtlich sind die unzähligen Marvel-Verfilmungen eine gute Möglichkeit aus Fehlern zu lernen. Da wäre zum Beispiel der großartige Tom Hiddleston, der als Loki endlich nicht mehr diesen blöden Helm aus “The Avengers” tragen muss. Es wird sich sogar über Totalausfälle der Marvel-Kostümierung lustig gemacht und selbst der König des schlechten Geschmacks, Thor selbst, trägt weniger Bling Bling und mehr Schwarz. Das passt zum allgemein sehr düsteren Look des Films, der optisch so ganz meinem Gusto entspricht.

Ein fester Bestandteil Marvels im Kino ist der massentaugliche Humor, der normalerweise aus Punchlines besteht. Ausgerechnet Thor zeigt jetzt, dass es (zusätzlich) noch eine Stufe besser geht. Der Garderoben-Witz ist mir die Leihgebühr des Films schon wert gewesen. Der restliche Anteil des Ohne-Hose-Slapsticks geht größtenteils auf die Kappe des Skarsgård Clan Familien-Oberhaupts und da hat man gefälligst schon aus Respekt zu lachen.

Im Finale, übrigens der Moment, vor dem ich mich in jedem Superhelden-Film am meisten fürchte, weil dort immer der CGI-Autopilot angeworfen wird um irgendwie die letzten 15 Minuten rumzukriegen, gibt es dann überraschenderweise das, was „Jumper” uns vor Jahren versprochen hat. In gut! Mir fehlen die Worte.

Nach Iron Man 3 ist Thor 2 nun der zweite Marvel-Film, der mir gefallen hat. Verrückt. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt und ich freue mich jetzt noch ein Stück mehr auf die Wächter der Galaxis.