Ôkami HD (Switch)

Am 4. November 2018 unter spiel

Vor einigen Tagen habe ich zum nun fünften Mal Ôkami gekauft. Dieses Mal für die Switch. Ich kaufte und spielte es bereits auf drei Playstation Generationen und habe mich sogar (mühsam) durch den Nachfolger auf dem Nintendo DS gekämpft. Abgesehen davon bereue ich nichts. Es ist nämlich weiterhin und auch im Post Breath of the Wild Zeitalter mein absolutes Lieblings-Zelda. Okay: Ich gebe zu, dass es für die Firma Capcom auch ein Armutszeugnis in einer langen Liste von Armutszeugnissen ist, dass mir nun Jahr für Jahr bloß nur eins und dann auch noch immer das selbe Spiel im Portfolio gefällt (Monsterhunter und ich sind inkompatibel), aber da dieser Publisher in meiner Vergangenheit für endlos schöne Stunden an Unterhaltung gesorgt hat, will ich da mal nicht so sein. Außerdem kann Ôkami jetzt ja endlich unterwegs gespielt und der bösartige Orochi auf langen Zugfahrten bekämpft werden, was Zugfahrten ja grundsätzlich schon mal um einiges aufwertet. Ich könnte jetzt noch hundert Zeilen schreiben, warum Ôkami für mich eines der besten Spiele aller Zeiten ist, aber ich denke ihr wisst, worauf ich hinaus will: Eine Konsole ohne Ôkami ist eine traurige Konsole!