Monsterbag

Am 12. April 2015 in spiel

Ich müsste an dieser Stelle eine einleitende Referenz zu diesem einen Capcom Spiel aufschreiben. Ich habe dieses eine Capcom Spiel bloß nie gespielt, glaube aber, dass es eine gewisse Ähnlichkeit im Spielablauf aufweist. Aber mir fällt ja nicht einmal der Name des Spiels ein! Wäre das hier Qualitätsjournalismus und nicht bloß Branchentourismus würde ich jetzt losziehen, dieses eine Spiel von Capcom bei DuckDuckGo im Netz suchen, mir Videos dazu anschauen, es gegebenenfalls sogar für das iPhone kaufen, spielen und alles nur, um eine kleine These am Anfang eines Textes zu untermauern. Hätte, hätte Fahrradkette. Ich könnte aber auch einfach schreiben, Monsterbag sei ein Point’n’Click Adventure ohne den Adventureteil. Jeder Level im Spiel ist eine Schlange, bestehend aus Menschen oder Monstern. Erzählt wird eine Geschichte über das, was normalerweise passiert, wenn Menschen auf Monster treffen: Chaos. Ziel in jeder Schlange ist es, an deren Ursprung zu gelangen. Dafür kann ich zwischen den einzelnen Menschen/Monstern hin- und herwechseln, sofern diese nicht in meine Richtung schauen. Stealth also auch. So ein kleines bisschen. Manchmal gibt es bei einzelnen Personen Gegenstände oder Interaktionsmöglichkeiten, die wir antippen und mit anderen Personen in der Schlange kombinieren können. In späteren Abschnitten auch gerne mal mit Zeitdruck. Eine seltsame Kombination, die an den Nerven zerrt, wenn man sich bewegen muss, es aber nicht kann, weil zwei Menschen/Monster plötzlich partout nicht wegschauen wollen. Die Kombinationen, die mich im Spiel weiterbringen sind selten logisch, in ihrer Konsequenz aber oft unglaublich blutig. Ein interessanter Kontrast zur kindlichen Grafik. Am Ende ist Monsterbag eine Aneinanderreihung von hübschen Animationen, wobei ich mir die für den eigenen Tod bereits nach kurzer Zeit übersehen habe. Spaß macht es trotzdem, obwohl ich nicht plausibel erklären kann, warum das so ist. Monsterbag gibt es diesen Monat gratis für Playstation Plus Mitglieder und ist wirklich eine interessante Erfahrung. Fans von diesem einen Capcomspiel greifen sofort zu, alle andern schauen Probe.