LEGO Marvel Super Heroes

Am 6. September 2015 in spiel lego

LEGO Marvel Super Heroes ist kein gutes Spiel. Es hat Ecken und Kanten, so groß wie Löcher in den Socken von Galactus und manche von ihnen haben ihren Ursprung noch in LEGO Star Wars, dem ersten Spiel seiner Art. Es stürzt auf unserer Playstation 3 öfters ab als Peter Parker in einer Hipster Milchbar im gentrifizierten Brooklyn. Im Netz wird man vor dem Speichern innerhalb eines Levels gewarnt. Weil man so angeblich seinen Spielstand zerschießen kann. Noch so offensichtliche Rätsel erklärt mir das Spiel immer und immer wieder, obwohl ich bereits gefühlt zweihundert dieser Art gelöst habe, und an anderen Stellen, an denen mir das oft eigenwillige Level Design einen intuitiven Lösungsansatz verweigert, schweigt es wie ein Grab. Auch der künstlich verlängerte Spielablauf, bei dem ich im Kampagnenmodus vielleicht die Hälfte aller Aufgaben schaffen kann und den Rest im so genannten Freeplay Modus spielen und dabei umständlich zwischen Dutzenden freigespielter Charaktere wechseln muss, reizt mich längst nicht mehr. Und dennoch ist LEGO Marvel Super Heroes seit ein paar Tagen offiziell zu einhundert Prozent durchgespielt. Inklusive einer Platintrophäe.

Und alles bloß, um mit Iron Man auf dem Fahrrad Manhattan zu erkunden. Um mit Ultimate Spider-Man durch Häuserschluchten zu schwingen. Um mit dem Avenger Bike/Ghostrider Chopper/Tony Stark Sportwagen eine Tour zu machen. Um Thor, Daredevil, Deadpool, Wolverine, War Machine, den Hulk und gefühlt dreihundert weitere Marvelfiguren freizuspielen. Dafür haben wir Nebenmission mit belanglosen Konzepten, katastrophalen Sprung- und Kletteraufgaben oder Straßenrennen mit abgrundtief mieser Steuerung über uns ergehen lassen. Wir haben geflucht, sind an der Kamera verzweifelt und … oh, seht mal da: Elektra! Und dort Bullseye! Und Wilson Fisk! Und überhaupt: MARVEL! Ihr versteht, was ich meine.

Wenn man früher Karten oder ähnliches gesammelt hat, war der Weg zum Kiosk oder Supermarkt auch nie das Ziel, sondern notwendiges Übel. So ähnlich geht es mir mit LEGO Marvel Super Heroes. I gotta catch them all! Und deshalb spiele ich es trotz aller Fehler und deshalb werde ich auch einen eventuellen Nachfolger spielen, mit all seinen Fehlern. Nur, um irgendwann wieder im Chor mit meiner Frau zusammen „PUNISHER!“ zu schreien, wenn Frank Castle erneut freigespielt wird. Auch, wenn wieder alles an diesem Spiel „HA-HA-HA DU IDIOT! WIR KÖNNTEN DAS BESSER MACHEN, ABER DAS MÜSSEN WIR GAR NICHT!“ schreit. Ja, ich bin der Idiot. Aber dafür habe ich jetzt meine erste Platinum Trophäe erspielt … mit dem Profil meiner Frau. Oh.