Gravity

Am 2. März 2014 in film

Ich bin ja der Meinung, dass Alfonso Cuarón ein bisschen verantwortlich dafür ist, dass die teilweise unsäglichen Verfilmungen der Harry Potter Bücher nach seinem interessanten dritten Teil doch noch irgendwann die Kurve gekriegt haben und letztendlich in David Yates Deathly Hallows Teil Eins gipfelten. Der Mann hat ein Händchen für tolle Atmosphäre.

Das merke ich auch bei Gravity, denn wenn ihm eins gelungen ist, dann die Kunst, die Schwerelosigkeit, die Kälte und die bestialische Stille des Weltraums zu uns ins Wohnzimmer zu transportieren. Diesem Film keinen Effekt-Oscar zu geben, wäre eine Gemeinheit und falsch.

Dennoch: Die furchtbar flachen Dialoge des Films werden auch nicht besser, wenn sie der Hollywood-Premium-Cast spricht. Ich sehe George Clooney sehr gerne, muss bei seiner Rolle in Gravity aber die ganze Zeit an die Rentner in Space Cowboys denken. Sandra Bullock, die mir bisher nur in Crash positiv aufgefallen ist, ist sicherlich kein Sam Rockwell, macht in Gravity aber wirklich das Beste aus den Dialogen. Ich glaube, dass ein weniger bekannter Cast mir hier deutlich besser gefallen hätte.

Richtig schlimm ist aber die Formel des Films, die stetig das selbe Schema wiederholt:

  1. Houston wir haben ein Problem.
  2. Oh, wir haben nur 5 Minuten Zeit.
  3. Ungefähr fünfzehn Minuten später, also bei Minute 4:59(!) entgeht Frau Bullock gerade noch so dem sicheren Tod.
  4. zurück zu Punkt 1.

Immer wieder. Gegen Ende des Films wurde die Filmcrew dann etwas schlampig und ich habe mindestens noch eine Handvoll „Gefahren” gesehen, die ebenfalls das Leben der Astronautin hätten gefährden können, aber es nicht taten. Komisch.

Das alles ist in Anbetracht dessen, was der Film sein will, nämlich eine Effekt-Parade, eigentlich nicht schlimm. Aber mich lenkte es doch sehr davon ab. Dem Film macht das nichts, denn die Tickets für die Oscars sind gelöst, und das war eh klar. Für das teure Heimkino ist dieser Film auf dem entsprechenden Medium aber sicherlich das neue Referenz-Werk.