Friday

Am 21. September 2015 in film

In einem für Netflix Deutschland ungewöhnlich scharfsinnigen Zug, hat der Streaming Dienstleister vor gut einer Woche den Film Friday zu seiner Bibliothek hinzugefügt. Klar, Straight Outta Compton räumt derzeit an den Kinokassen ab, da muss eben was bezahlbares von Ice Cube und Regisseur F. Gary Gray her.

Als ich den Film damals das erste Mal anschaute, sah es noch nicht so aus, als würde es ein Werk dieser Art je in ein deutsches Kino schaffen. Ein bei der Army stationierter Buddy brachte ihn aus der armeeeigenen, den dortigen demographischen Umständen entsprechend auf afroamerikanisches Material spezialisierten Videothek mit. Während die USA Angst vor den Kommunisten und der Bombe hatte, brachten die Nachwehen des Kalten Krieges uns also Filme wie Friday ins Haus. Es lief ganz gut.

Ich kann mich noch an die Umstände der Sichtung erinnern. Ein dunkles Zimmer, mit Decken zugehängte Fenster und Matratzen auf dem Fußboden. Wie immer halt. Auf dem Fernseher, wahrscheinlich ein Sony Black Trinitron, lief Friday und davor lagen wir, mindestens so dicht wie Chris Tuckers Alter Ego Smokey im Film. Ich gehe davon aus, dass wir von der ersten bis zur letzten Minute gelacht haben. Zumindest musste ich später immer wieder lachen, wenn der Film mir gegenüber erwähnt wurde.

Heute, zwei Jahrzehnte später und ohne gelegentlichen Graskonsum lief das ein wenig anders ab. Eine Mischung zwischen Schmunzeln über den jungen Ice Cube, der noch gar nicht so richtig zum Medium Film passte (was sich aber positiv auswirkt), innerlicher Unruhe bei Chris Tuckers Overacting und purer Fremdscham, die jede Szene mit John Witherspoon als Vater heraufbeschwört. Aber ich mag das Phänomen Ice Cube irgendwie und es war unterm Strich trotz allem wieder eine Freunde ihn am Anfang seiner Karriere zu beobachten. Auch wenn sich der Kifferhumor als alles andere als zeitlos herausstellte.

Dass ich dran bleibe, wenn das Netflix Kalkül erneut zuschlägt und die anderen Friday- und Barbershop-Filme ebenfalls anbietet, halte ich trotzdem für unwahrscheinlich. Zuviel Konsum von diesem Zeug ist ja auch nicht so gesund.