Fargo (Staffel Drei)

Am 12. Mai 2017 in serie oberlippenbarthouse

Dienstags eine neue Folge Better Call Saul und donnerstags eine neue Folge Fargo. Montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags kauere ich derzeit in einer Ecke unserer Wohnung und starre bloß noch an die Wand. Ab und an raffe ich mich auf und schreibe einen Text. So wie jetzt. Über Fargo. Staffel Eins war großartig, Staffel Zwei noch größer und die gestrige Folge der dritten Staffel war so gut, dass ich jedes Wort in diesem Text nur schreibe, damit die Zeit vergeht und es endlich wieder weitergeht. Mit einem Ohrwurm von „Peter und der Wolf“, der mich fast zur Weißglut bringt. Ewan McGregor in einer Doppelrolle ist ja schon doppelt gut, aber Hogwarts Fellnase Remus Lupin stellt für mich sogar noch Billy Bob Thorntons Darbietung aus Staffel Eins in den Schatten. Das Gros der Zuschauer scheint dagegen der Meinung zu sein, dass Staffel Drei bisher nichts taugt. Das sind wahrscheinlich die, die der zweiten Staffel von „True Detective“ ebenfalls nichts abgewinnen konnten. Also von meiner Warte aus Leute am gegenüberliegenden Ende des Geschmacksspektrums. Da ist ordentlich was los auf der Seite, und hier bei mir ist jetzt nicht gerade die große Party. Aber wir sind auch nicht allein. Also meine Frau und ich.

Hm. So richtig viel hat das jetzt auch nicht gebracht. Ist ja immer noch Freitag. Menno.