Kein 10 Cloverfield Lane

Am 12. Mai 2016 in film

Hier wird gemeckert, dort rezensiert.

Wie hat mir denn eigentlich 10 Cloverfield Lane gefallen? Keine Ahnung, denn ich habe ihn noch nicht gesehen. Warum dann dieser Text? Weil ich sauer bin! Nicht auf den Film. Aber auf die, die ihn vertreiben.

Ich schaue ja Filme grundsätzlich nur in der Originalfassung, aber außer einer einzigen lokalen Vorstellung in der OV-Sneak, gab es 10 Cloverfield Lane hier nur in der Synchro-Fassung. Aber deshalb bin ich auch gar nicht sauer. Ich fahre für gewöhnlich dorthin, wo die Filme so laufen, wie ich es am liebsten mag. Für Star Wars in der 2D-OV bin ich zum Beispiel nach Hamburg gefahren. Für Harry Potter 7.2 in Englisch bin ich sogar ins total langweilige Paderborn gefahren und habe dort in einem ganz grauenvollem Kino gesessen, nur um dann festzustellen, dass mir Teil 7.2 nur halb so gut gefällt, wie es Teil 7.1 tut. Apropos Harry Potter 7.1: Wir sind hierfür nach Bremen gefahren und haben dann im Kino neben einer Gruppe Menschen gesessen, die 20 (zwanzig!) Minuten gebraucht hat, um zu schnallen, dass der Film in Englisch gezeigt wurde. Zwanzig Minuten! Ich nehme also einiges in Kauf, um für mein hart verdientes Geld Filme so zu schauen, wie ich es am liebsten tue: Im Original. Bei 10 Cloverfield Lane hat das leider nicht hingehauen. Und nein, deshalb bin ich nicht sauer.

10 Cloverfield Lane ist bereits im Netz illegal verfügbar. Wahrscheinlich ein Blu-ray-Master. Mit DTS-Ton. Mit englischer und deutscher Tonspur. Das ist okay, denn zum Einen hege ich keinen Groll gegenüber Menschen, die auf diese Weise Medien konsumieren und zum Anderen kann ich es ja für mich anders machen und den Film einfach legal erwerben. Ach nee. Finde den Fehler!

Dass ich die Blu-ray (wahrscheinlich) erst im Juni kaufen kann, verstehe ich. Die muss ja auch noch produziert werden. Deshalb sind Blu-rays auch ein aussterbendes Medium, an dem ich gar kein Interesse habe. Warum aber ein Film illegal im Netz zu haben ist und nicht relativ zeitgleich bei iTunes und Co. in digitaler Form erscheint, leuchtet mir einfach nicht so recht ein.

Als Karikatur stelle ich mich mir gerade so vor: Auf der einen Seite sitzen Menschen und erfreuen sich an 10 Cloverfield Lane. Auf der anderen Seite stehe ich mit einem Bündel Geldscheine vor einer Tür, auf der steht: Wer so doof ist, muss leider draußen bleiben.

Liebe Verantwortlichen: Ist es euch eigentlich lieber, wenn ich den Film auch illegal irgendwo herunterlade? Ich weiß, dass das nicht sein kann, aber ihr tut auch nicht wirklich was dafür, dass ich das Gegenteil erkennen könnte.